Testsieger Scout
Der Alpha von Scout: Klassenbester bei ÖKO-TEST (Ausgabe 4/2017 sowie im Jahrbuch Kleinkinder 2018)

Testsieger Scout

Scout: die Nr. 1 bei ÖKO-TEST

Wer denkt, dass Schulranzen im Großen und Ganzen kaum Unterschiede aufweisen, der irrt gewaltig. ÖKO-TEST untersucht in seinem jüngsten Schulranzentest 10 aktuelle Modelle – und nur einer schafft die Note „gut“: der Scout Alpha. Besonders der Aspekt Sicherheit wird von ÖKO-TEST sehr ernst genommen: „Die Warnwirkung ist ein Muss. Denn Unfälle auf dem Schulweg sind häufig.“ Laut statistischem Bundesamt kam 2016 im Schnitt alle 18 Minuten ein Kind unter 15 Jahren im Straßenverkehr zu Schaden, das sind 1,1 % mehr als im Vorjahr. Im Zeitraum zwischen 7 und 8 Uhr sowie 13 und 14 Uhr häufen sich die Unfälle – Schulwegzeit. Doch ausgerechnet Sicherheit rangiert bei Eltern erst an vierter Stelle, warnt ÖKO-TEST und verweist auf die DIN 58124. Erfüllt ein Ranzen diese Norm, bietet er dank retroreflektierenden und fluoreszierenden Flächen ein Höchstmaß an Sicherheit.

Die „Schulranzen-Norm“ DIN 58124 legt fest: Schulranzen sollten sowohl mit fluoreszierenden Warnflächen als auch mit retroreflektierenden Flächen ausgestattet sein. Der Flächenanteil ist vorgegeben: 10 % der sichtbaren Ranzenfläche müssen retroreflektieren, also auftreffendes Licht widerspiegeln, und 20 % müssen fluoreszieren, also durch grelle Flächen am Tag und in der Dämmerung auffallen.

Aber nicht nur bei der Sicherheit hat der Alpha die Tester überzeugt. Im täglichen Gebrauch zählen Funktionalität, Ergonomie und Verarbeitung – und überall gibt es „sehr gut“ für die Produkte von Scout. Gleichwohl ist das Testfeld eng – bis auf einige Ausnahmen ist das Niveau in Sachen Bedienbarkeit, Handhabung und Verarbeitung hoch. Gravierende Unterschiede gibt es allerdings bei der Regenprüfung. Besonders negativ ist den Testern aufgefallen, dass mehr als die Hälfte der Ranzen wenig oder keinen Schutz vor Regen bietet – was im Hauptfach verstaut ist, wird feucht und dann schnell unbrauchbar. Der Scout Alpha bietet hier einen guten Schutz.

Neben der Empfehlung, die Sicherheitsnorm DIN 58124 zu beachten, rät ÖKO-TEST, den Kauf eines Ranzens nicht alleine von den Vorlieben des Kindes abhängig zu machen. Jedes vierte Kind, so die Tester, entscheidet alleine, welcher Ranzen gekauft wird – weitere wichtige Punkte wie Gewicht, Tragekomfort und Handhabung kommen dann hinter Motiv und Farbe regelmäßig zu kurz. Besser ist es daher, den Ranzenkauf als Familienangelegenheit zu betrachten und sich auch beim Fachhändler zu informieren. Er kennt sich aus im Dschungel der Motive und Modelle, hilft bei der Anprobe und erklärt, was gerade in der Wachstumsphase wichtig ist, etwa die Höhenverstellung des Tragegurtsystems oder Sinn und Zweck von Brust- und Bauchgurt.

Zusammengefasst zeigt ÖKO-TEST zwei Dinge. Erstens: Es gibt Schulranzen, die leisten, was sie versprechen. Und zweitens: Hinter einigen Fassaden lauern schwere Mängel, die sich erst nach dem Kauf verraten. Der Kauf nur per Augenschein ist deshalb riskant.

Für die Zukunft erwarten die Tester noch mehr Vielfalt auf dem Schulranzenmarkt. Dank fortschreitender Technik gibt es bereits heute neue Warnflächenfarben – im Programm von Scout sind es die Farben Grün und Pink. Diese fluoreszierenden Farben haben bei einer Sichtbarkeitsmessung gute Rückstrahlwerte und Leuchtdichte bewiesen, ihre Aufnahme in die Schulranzennorm DIN 58124 wird aktuell diskutiert. Mit der bunteren Farbpalette bieten sich neue Möglichkeiten, einen schönen und sicheren Ranzen zu finden. Um aber im Detail zwischen „sehr gut“ und „ungenügend“ zu entscheiden, braucht es umso mehr den Rat des Fachhändlers wie Experten und ihre Tests.

Der aktuelle ÖKO-TEST Schulranzen-Test wurde erstmals in der Ausgabe 4/2017 veröffentlicht und ist auch im ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder 2018 enthalten.

Eine gute Entscheidungshilfe für einen rückenfreundlichen Schulbegleiter bietet übrigens auch das Siegel der Aktion Gesunder Rücken e. V. (AGR), die sich der Prävention und Linderung von Rückenbeschwerden verschrieben hat. Die AGR hat vor kurzem alle Scout Schulranzen auf Herz und Nieren geprüft und als empfehlenswert ausgezeichnet. Hier gibt’s mehr Infos zur Scout Ergonomie.