Scout, Marke des Jahrhunderts
Scout ist eine der Marken, die Teil unserer Lebenswelt geworden sind.

Scout, Marke des Jahrhunderts

Was haben Tempo und Uhu gemeinsam? Und warum gehören Tesa und Melitta ebenfalls in dieselbe Gruppe – zusammen mit Tipp-ex und Rigips? Die Antwort: Wie Scout sind diese Markennamen zu Synonymen für eine gesamte Produktgruppe geworden: Wer zum Tempo greift, braucht ein Papiertaschentuch, wer die Terrasse kärchert, benutzt einen Dampfstrahler. Und wer einen Scout aufsetzt, trägt ein gutes Stück der Revolution mit sich, die sich vor mehr als 40 Jahren auf deutschen Schulhöfen abgespielt hat – einen modernen Leichtschulranzen.

1975 waren die ersten Scouts in die Grundschulen eingezogen: leichter und bunter als die üblichen schweren Ranzenmappen, besser für den Rücken und mit Sicherheitsfeatures wie Warnfarben und Reflektoren. Die neuen Leichtschulranzen mit stabilem Kern und wasserabweisendem Gewebe prägen das Bild vieler Generationen von Schülern. Bis heute sind mehr als 11 Millionen Scouts verkauft worden. Und jede Scout Generation wurde noch etwas besser.

Mit der Qualitätsnorm DIN 58124 folgte 1986 die zweite Revolution. Nun gab es erstmals für Schulranzen ein festes Regelwerk zum Tragekomfort, zur Sichtbarkeit, zur Belastbarkeit im Gebrauch oder zum Schutz vor Regenwasser. Viele Tests und Forschungen waren dem vorausgegangen – unter Mitwirkung der erfahrenen Experten von Scout. Die Schulranzennorm brachte zwei große Verbesserungen. Erstens hatten Eltern nun eine verbindliche Aussage vorliegen, ob ein Ranzen gut und sicher ist oder nicht. Und zweitens wurden nun die Ranzen insgesamt leichter und stabiler und sie waren besser zu sehen – ein wichtiger Beitrag für mehr Verkehrssicherheit.

Detail für Detail ging die Entwicklung weiter, wurden Tragekomfort, Materialien und Sicherheit optimiert. Ein weiterer Meilenstein war 1997 der Maxi. Als erster Scout im Rucksackdesign wurde er ausgezeichnet mit dem Red Dot Award für „außergewöhnliche Innovation, hervorragende Ergonomie und hohe Funktionalität“. Weitere Meilensteine waren neben vielen anderen 2013 der Sunny mit seinem höhenverstellbaren Tragegurtsystem und 2016 der robuste Genius, der für sein Design ebenfalls einen Red Dot Award erhielt. Hier geht’s zu einer Übersicht der Scout Modelle und ihrer Entwicklung.

Mitte der 90er Jahre hatten seriöse Verbrauchertests an Bedeutung gewonnen. Seither belegen Scout Ranzen regelmäßig vordere Plätze, zuletzt der Alpha im Motiv „Happy Dolphins“: In einem Testfeld von zehn Schulranzen bekam er als einziger die Gesamtnote „gut“ (ÖKOTEST 4/2017), in den Kategorien Funktionalität, Ergonomie und Verarbeitung sogar „sehr gut“.

Um für jedes Kind das Beste möglich zu machen, sind die aktuellen Modelle Scout UltraAlpha, Sunny und Genius in vielen Motivvarianten zu haben. Der Ultra ist das jüngste Baby der Familie Scout und ab 2019 im Handel. Dieses Modell verbindet erstmals die Vorteile von festem Ranzen und flexiblem Rucksack dank seiner einzigartigen Hybridkonzeption: stabil in der Mitte, soft an den Seiten. Dazu kommt außerdem individuelles Zubehör wie Trinkflasche oder Essbox, von Partnern gibt es Lernzubehör oder auch eine Schmuck-, Uhren- und Modekollektion. Scout ist heute eine eigene Markenwelt und arbeitet täglich an weiteren Innovationen rund um den Schulranzen. Alle aktuellen Modelle tragen das Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR).

Experten bewerten Scout als eine Ikone der deutschen Wirtschaft und nehmen Scout auf in die Enzyklopädie „Marken des Jahrhunderts“. Das Werk wird von Florian Langenscheidt herausgegeben, von der Zeit Verlagsgruppe publiziert und stellt 200 Marken mit „Leuchtturm-Charakter“ vor. Unter dem Titel „Deutsche Standards – Marken des Jahrhunderts 2019“ wurde das Buch nun auf dem Deutschen Wirtschaftsforum in Frankfurt präsentiert, ein informatives Nachschlagewerk zu all dem, was deutsche Marken und ihre Qualitäten auszeichnet und sie weltweit so begehrt und erfolgreich macht. Für unsere Leser gibt’s hier die Scout Seite in „Deutsche Standards – Marken des Jahrhunderts 2019“.

Eine aktuelle große Verbraucherumfrage gibt Scout ebenfalls Höchstnoten. So bescheinigt das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) in der Studie „Höchstes Vertrauen 2018“ Scout 100 von 100 möglichen Punkten. Im Zeitraum zwischen Oktober 2017 und September 2018 wurden dazu 12,5 Millionen Kundenstimmen zu insgesamt 3.000 Marken ausgewertet.