Komfort fürs Köpfchen
Ob alleine oder gemeinsam: Spaß mit den BuddyPhones Explore (links) und Play (rechts).

Komfort fürs Köpfchen

Kinder hören ihre Lieblingslieder und -spiele gerne mehrmals hintereinander, manchmal ununterbrochen – was die Nerven der Eltern ganz schön strapazieren kann. Wie gut, dass es die BuddyPhones Kinderkopfhörer von Sompex gibt. Ob im Kinderzimmer, in der Küche oder auf der Rückbank bei längeren Autofahrten – sie sind überall einsetzbar.

Links die BuddyPhones Explore, rechts die BuddyPhones Play

Unter den verschiedenen Modellen seien zwei besonders hervorgehoben: die BuddyPhones Explore und BuddyPhones Play. Beide sind kinderleicht größenverstellbar und mit antiallergenen Polsterkissen ausgestattet. Dank eines Audiosplitters können bis zu vier BuddyPhones zusammengeschlossen werden, sodass mehrere Kinder gleichzeitig die Musik oder das Hörspiel verfolgen können.

Dank Audiosplitter können bis zu vier Kinder geichzeitig mithören

Das Modell Explore ist so eingestellt, dass die Lautstärke für empfindliche Kinderohren 85 dB nicht überschreitet – das ist der von der Weltgesundheitsorganisation empfohlene Wert. Beim Modell Play lässt sich die Lautstärke für spezielle Anforderungen regulieren: von 74 dB für Kleinkinder bis hin zu 94 dB, wenn in einer lauten Umgebung gehört wird. Im StudyMode werden gesprochene Worte bis maximal 94 dB hervorgehoben – ideal fürs Lernen von neuen Sprachen.

Praktisch: BuddyPhones lassen sich für unterwegs klein machen

Und die BuddyPhones Play können noch mehr: Sie sind bluetooth-fähig und lassen sich kabellos mit allen möglichen Geräten wie iPad, iPhone, Kindle Fire oder DVD Player verbinden. Sie sind faltbar, werden mit Tragebeutel und Stickern ausgeliefert – und haben eine 14-stündige Batterielaufzeit.

Zusammengefasst: Die BuddyPhones Explore sind etwas einfacher ausgestattet und gut für kleinere Kinder geeignet. Die BuddyPhones Play sind etwas komfortabler, nicht zuletzt durch Bluetooth-Technologie.