Das mach‘ ich doch mit links – der Alltag von Linkshändern
Gut, dass sich manche Dinge auch mit links leicht öffnen lassen (Schüleretui: Scout).

Das mach‘ ich doch mit links – der Alltag von Linkshändern

Was haben Lady Gaga, Bill Gates und Barack Obama gemeinsam? Außer, dass sie sich besonderer Berühmtheit erfreuen, dürften sie im Alltag häufiger mit gewöhnlichen Scheren, Dosenöffnern oder Computertastaturen und -mäusen zu kämpfen haben. Denn wie etwa 10 bis 15 Prozent ihrer Mitmenschen sind sie Linkshänder – und für die findet seit 1976 jährlich am 13. August der internationale Linkshändertag statt.

Moment mal! Soll das heißen, dass in etwa jeder zehnte Mensch Linkshänder ist? So ganz wollen sich Forscher hier nicht festlegen. Einige Schätzungen gehen sogar davon aus, dass jeder zweite Mensch Linkshänder wäre, würde es keine bewusste, beziehungsweise unbewusste Umerziehung geben.

Unter einer unbewussten Umerziehung verstehen Wissenschaftler, dass sich junge Menschen Verhaltensweisen bei älteren abschauen. Die bewusste Umerziehung war bis in die 1980er Jahre in Deutschlands Schulen noch Gang und Gäbe – ist aber wie die Prügelstrafe zum Glück abgeschafft. In vielen arabischen Kulturen werden Umschulungen hingegen heute noch immer praktiziert, da die linke Hand als unrein gilt.

Aber auch in unserem Kulturkreis hatten und haben Linkshänder mit Widrigkeiten zu kämpfen – zwar nicht mehr so sehr wie im Mittelalter, als man für Handlungen mit der „falschen“ Hand noch Gefahr lief, verbrannt zu werden, Vorurteile sind jedoch unterschwellig noch immer präsent: Wer mit dem linken Fuß aufgestanden ist, will uns zu verstehen geben, dass er nicht ganz auf der Höhe ist, wer zwei linke Hände hat, ist zu nichts zu gebrauchen, und wen man nicht mag, den lässt man gerne mal links liegen.

Aber so geht es nicht nur deutschen Linkshändern: Wer in England als „completely left-handed“ bezeichnet wird, gilt als sturzbetrunken. Männer im alten Japan hatten hingegen das Recht, sich scheiden zu lassen, wenn sie herausfanden, dass ihre Angetraute Linkshänderin ist. Ganz schön linke Tour, finden Sie? Keine Sorge, es geht gleich zurück auf den rechten Pfad. Oh, damit wollten wir natürlich nur sagen, dass auch Linkshänder das Herz am rechten Fleck haben.

Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft: Studien belegen heute, dass Linkshänder in gewöhnlichen Intelligenztests so gut abschneiden wie Rechtshänder. Und sie schreiben nicht nur mit der anderen Hand, sondern sollen angeblich häufiger rauchen, einen vegetarischen Lebensstil führen und kreativer sein. Hieb- und stichfeste Beweise hierfür gibt es allerdings (noch) nicht.

Ob in Politik, Kunst oder zeitgenössischer Popkultur: Wir lieben unsere Linkshänder. Oder würde jemand ernsthaft die Arbeiten von Johann Wolfgang von Goethe, Günter Grass oder Pablo Picasso aufgrund ihrem Hang zur linken Hand als weniger wert betrachten? Wohl kaum. Und so freuen wir uns über neue Späße von Hape Kerkeling gleichermaßen wie über neue Blockbuster mit Angelina Jolie – und würden wir nicht auch jedem Linkshänder einen Linksherum-Laden wie dem aus den Simpsons wünschen, in dem man mit einem überschwänglichen „Hi-dideli-ho, Nachbarinos!“ à la Ned Flanders empfangen würde?

Naja, zum Glück gibt es das Internet und dort unzählige Shops, die Artikel für Linkshänder anbieten. Praktisch, falls man mal wieder ein Geschenk für so eine linke Type, pardon, wir meinten natürlich ein Geschenk für einen Nicht-Rechtshänder sucht. Vielleicht greift man aber doch besser auf ein Produkt zurück, dass sich mit beiden Händen gleichermaßen gut handeln lässt, wie beispielsweise einem praktischen Schulmäppchen oder einer edlen Geldbörse. Wir wünschen dann mal noch einen schönen Linkshändertag, an dem hoffentlich alles mit rechten Dingen zugeht – oder zumindest so ähnlich.