Spielen und Basteln daheim
Mit Kreativität und ein bisschen Fantasie können Kinder sich wunderbar beschäftigen.

Spielen und Basteln daheim

Schon klar, Kinder müssen nicht ständig beschäftigt werden. Langeweile tut schließlich auch ab und zu gut und kurbelt sogar die Fantasie und Kreativität an. Manchmal schafft man es dann doch, sich neben Arbeit und Alltagswahnsinn etwas Zeit zu nehmen. Aber was macht man dann mit der Zeit – und mit den Kids? Klar, man könnte rausgehen, einen Ausflug machen oder auch nur auf den Spielplatz gehen. Aber rausgehen geht ja auch nicht immer – egal ob nun das Wetter oder die Gesundheit im Wege steht…  Aber keine Sorge, drinnen kann man noch viel mehr machen als mit Lego, Duplo oder Playmobil spielen. Hier gibt‘s 14 tolle Spiel- und Bastelideen für die Indoor-Kinderbeschäftigung!

  • Versteckspielen – geht auch in der Wohnung oder im Haus. Kleine Abwandlung: Ein Kuscheltier verstecken, das dann gesucht werden will.
  • Kletter- oder Krabbelparcours bauen – aus allem, was die Wohnung so hergibt. Das macht Spaß, fördert die Koordination, Kreativität und Fantasie.
  • Höhle bauen – mit ein paar Decken, Kissen und Stühlen entsteht im Wohnzimmer eine gemütliche Kuschelhöhle.
  • Märchenstunde: Geschichten vorlesen mag doch jeder! Ob nun in der selbst gebauten Kuschelhöhle oder auf dem Sofa. Und wenn die Kinder schon alt genug sind, können sie doch auch mal ein paar Seiten vorlesen.
  • Verkleiden und Theater spielen! Der elterliche Kleiderschrank und die Kostüme vom letzten Fasching sind eine echte Fundgrube. Und wenn die Verkleidung sitzt, können Geschichten zum Leben erweckt werden!
  • Puzzeln – je älter das Kind, desto mehr Teile darf das Puzzle haben. Ist der Schwierigkeitsgrad hoch genug, kann das eine echte Herausforderung sein.
  • Brett- und Kartenspiele sind natürlich auch eine super Beschäftigung – wenn man genug Mitspieler hat. Für Memory, Domino und Co. reichen zum Glück zwei Spieler. Tipp: Ein Memory kann man übrigens auch ganz toll selbst basteln. Und wenn man schon selbst bastelt – warum nicht gleich ein eigenes Spiel erfinden und gestalten?
  • Spielerisch von der Vorschule bis zum Schulanfang: Es gibt auch viele tolle Lernspiele, Lernhefte und Beschäftigungsblöcke von Scout – die machen Spaß und bereiten spielerisch auf den Schulanfang vor!
Schöne Überraschung: Diese Lernspiele kommen immer gut an.
  • Traumhaus bauen: Aus großen Pappkartons kann man mit etwas Fantasie und Geschick ein tolles Spielhaus bauen. Das können die Kids dann bunt anmalen und mitgestalten!
  • Kneten – egal ob mit gekaufter bunter Knete oder mit Salzteig. Salzteig ist aus Mehl, Salz, Öl und Wasser schnell und günstig selbst hergestellt und kann mit Gewürzen aus der Küche toll eingefärbt werden. Oder man bemalt ihn nach dem Trocknen. So kann man dann sogar Zubehör für Kaufladen oder Kinderküche basteln!
  • Mixed Media – beim gemeinsamen Malen kann man den Kids viele verschiedene Materialien und Techniken anbieten. Ob Fingerfarbe, Wachsmalstifte, Wasserfarbe, Bunt- oder Filzstifte – all diese Malmedien können ausprobiert und auch kombiniert werden. Ob man nun mit dem Pinsel oder Händen und Füßen malt, Murmeln durch Farbe rollt oder mit einem Strohhalm Farbe auf das Papier pustet … die Möglichkeiten sind unendlich.
  • Origami: Noch nicht einmal Kleber braucht man für den Faltspaß aus Papier. Ob nun ein simples Papierbötchen, bunte Schmetterlinge oder einen Kranich – Kinder sind richtig stolz, wenn sie so eine Falttechnik lernen! Tolle Origamianleitungen für Kinder gibt es zum Beispiel hier.
  • DIY-Stempel! Da gibt‘s den allseits bekannten Kartoffeldruck, man kann aber auch schöne Formen aus Moosgummi ausschneiden und auf Holzklötzchen kleben. Und schon kann der Stempelspaß losgehen!
  • Querdenken und Umfunktionieren: Was im Frühling für Ostereier gut ist, funktioniert im Advent auch wunderbar für kleine Geschenke! Eine Bastelanleitung für tolle Körbchen mit Scout Motiven gibt‘s hier.