Einschulungsparty mit Louisa: Tischset aus Tafelstoff
Die beschreibbaren Tafel-Tischsets passen perfekt zur Einschulungsparty – und sind schnell selbst genäht! (Fotos: Louisa Bz/silonosilono)

Einschulungsparty mit Louisa: Tischset aus Tafelstoff

Bald ist Einschulung! Für viele Vorschulkinder und ihre Familien sind die Wochen vor dem Einschulungstermin eine super spannende Zeit: Schulranzen aussuchen, Schultüte basteln … und dann heißt es: die Einschulungsparty planen!

Bloggerin Louisa, Gymnasiallehrerin und Näh- und Bastel-Coach, hat Tipps für eine tolle Party – und zeigt Euch dazu ein paar DIY-Projekte, die ihr auch gut gemeinsam mit dem Nachwuchs bewerkstelligen könnt.

*   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *

Schon ist die erste Woche des DIY- Projektes zur Planung einer Einschulungsfeier rum – und das nächste Projekt steht an. Dieses Projekt hatte ich schon eine gefühlte Ewigkeit auf meinem Plan, da es quasi ein Alleskönner ist: Die Tafelunterlage ist eine Unterlage, die gleichzeitig dem Besteck und dem Servietten Raum bietet, aber auch als Menükarte oder Namensschild gestaltet werden kann. Zudem kann sie gut zur Beschäftigung der Kinder verwendet werden (dazu einfach Kreide und Schwamm auf den Tisch legen … und der Kreativität freien Lauf lassen).

Einen wesentlichen Pluspunkt hat sie zudem noch: Sie kann im Anschluss auch als Schreibübungstafel verwendet werden. Dazu einfach die Tasche mit Kreide befüllen und in das Gummi einen Schwamm einklemmen. Anschließend aufrollen und mit einem Haargummi fixieren, sodass es sich nicht mehr ungewollt entrollen kann (das Gummi bei Benutzung einfach in der Tasche aufbewahren).

So, dann wollen wir doch mal starten … und ich kann auch schon mal beruhigen: Eine Unterlage ist in ca. 1 Stunde Arbeitszeit auch schon geschafft. (Die Bestecktasche kann natürlich auch einfach weggelassen werden, diese Schritte dann einfach überspringen.)

Tischset aus Tafelstoff mit Besteckaufbewahrung


Das braucht ihr dazu

  • Tafelstoff
  • Rückseitenstoff (hier eignen sich robustere Stoffe, wie Canvas oder Kunstleder)
  • Volumenvlies h630
  • Schrägband
  • Rollschneider
  • Stoffklemmen

Für die Besteckaufbewahrung:

  • Webware (Reste reichen)
  • Volumenvlies h630


Der Zuschnitt: Rechteck schneiden, Ecken abrunden

Ich habe meine Vorlage durch eine vorhandene Tischunterlage erstellt. Falls keine passende zur Hand: einfach den Tafelstoff als Rechteck mit den Maßen 44 cm x 33 cm zuschneiden. Der Stoff für die Rückseite wird genauso groß zugeschnitten. Anschließend wird der Tafelstoff zwei Mal gefaltet – so können die vier aufeinanderliegenden Ecken auf einmal abgerundet werden. Am besten geht das mit einem Rollschneider.


Einlage: Vlies zuschneiden und aufbügeln

Nun das Volumenvlies passend zum Rückenstoff zuschneiden und auf die Rückseite aufbügeln.


Zuschnitt: Steckfach vorbereiten

Für das Besteck und Serviettenfach legst du den Stoff doppelt. Du brauchst einmal ein Teil, das mindestens so hoch ist wie der Tafelstoff – und  11 cm breit. Zudem brauchst du einen halb so langen Streifen, ebenso 11 cm breit. Lege nun den halb so langen Steifen unten rechts auf den langen Streifen (Kante auf Kante).


Zuschnitt: Einsteckfach Kanten abrunden

Beide Streifen werden unter den Tafelstoff gelegt und die Länge mit den Rundungen der Ecken werden zugeschnitten.


Einlage: Vlies aufbügeln

Schneide nun noch jeweils einen einlagigen passenden Streifen aus Volumenvlies zu und bügle ihn auf.


Nähen: Los geht’s!

Zuerst wird der kurze Streifen der Besteckaufbewahrung an der oberen Kante (die nicht gerundet ist) zusammengenäht. Darauf achten, dass der Stoff „rechts auf rechts“ (die beiden schönen Seiten innen) liegt und demnach das Volumenvlies auf einer Hälfte oben liegt.


Ecke schneiden, wenden …

Schneide die obere neu entstandene Ecke zurück und drehe das Teil auf rechts. Dann einmal bügeln bitte.


… und weiternähen

Anschließend das kürzere Teil auf das längere Teil legen (untere Kante auf unterer Kante). Nun die beiden Teile entlang der bereits geschlossenen Kante zusammen nähen (Geradstich Stichlänge 3).

TIPP Wenn ihr den Stoff direkt doppelt legt, dann habe ihr immer die perfekt passenden Vorder- und Rückteile.


Sicherung anbringen

Dieser Teil dient lediglich der Transportsicherung (falls die Unterlage auch als To-Go-Tafel verwendet werden soll). Damit die Kleinteile nicht so einfach raus fallen können, habe ich einen Kampsnap angebracht.


Gummiband anbringen

Für die Serviette bzw. später für den Schwamm bringen wir noch ein Gummiband an.

Zum Annähen des Gummibandes das Gummi ca. 1 cm nach innen umschlagen und mit einem Geradstich fixieren (mehrfach drübernähen, so könnt ihr sicher sein, dass es auch hält). Auf der rechten Seite wird das Gummiband mit ins Schrägband eingenäht – zum besseren Halt einmal innerhalb der Nahtzugabe fixieren)


Lagen verbinden

Nun müssen alle Lagen miteinander verbunden werden – dies vereinfacht das Annähen des Schrägbandes ungemein: Dazu den Tafelstoff links auf links (also mit den nicht so schönen, Innenseiten aufeinander) legen. Das Besteckfach kommt an den rechten Rand des Tafelstoffs. Die Lagen dann mit Stoffklammern fixieren.


Umnähen

Innerhalb der Nahtzugabe einmal um die Tafelunterlage herumnähen (Geradstich Stichlänge 3).


Schrägband annähen: Auftakt

Ich nähe dasSchrägband immer erst mit einer Seite an den Stoff. Hierzu am Anfang das Schrägband ca. 1 cm nach innen einschlagen.


Schrägband annähen: weiter geht’s

Das Schrägband wird einmal rund um die Tafel gelegt und auf der Kante innerhalb der Nahtzugabe angenäht.


Schrägband annähen: Schlussrunde

Das Schrägband wird nun einmal umgeklappt und wieder fixiert, dieses Mal mit der Tafelseite nach oben. Wieder mit Geradstich Länge 3-4 festnähen.


Vollendet!

Juhu! Und fertig ist der Alleskönner unter den Partyaccessoires 😊

Noch mehr DIY-Projekte für die Einschulungsparty von unserer Bloggerin Louisa:

Näh-Tipps
Wimpelkette mit Applikation
Mitgebseltasche (coming soon)

Bastelideen
Einladungskarte für die Einschulungsparty (coming soon)

Mini-Schultüte für süße Kleinigkeiten (coming soon)

Louisa und ihre Tochter haben sich für den ErgoFlex Exklusiv LED im Motiv „Elfe“ entschieden